Vogelschutzverein Allertshausen e.V.


Vereinsgeschichte
Lieber Naturfreund

Wir wollen Ihnen einen kleinen Überblick über 25 Jahre Vereinsarbeit des Vogel- und Naturschutzverein Allertshausen geben.

Der Verein wurde am 2. Januar 1980 von 29 Interessenten im Gasthaus "Zur schönen Aussicht" in Allertshausen gegründet.
Wir wurden sobald Mitglied im NABU, damals "Deutscher Bund für Vogelschutz", und waren somit überregional organisiert.

In den ersten Wochen begannen wir mit der Winterfütterung und dem Bauen von Nisthöhlen.
Bereits im ersten Vereinsjahr sammelten wir an der L3039 Amphibien ein, um sie vor dem Verkehrstod zu bewahren.

Beim Bau der Umgehungsstrasse wurden auf unsere Initiative im Rahmen eines Pilotprojektes Amphibiendurchlässe eingebaut. Diese Maßnahme hat sich jedoch nicht nachhaltig bewährt.

Als im selben Jahr seitens der Stromindustrie das "Alte Feld" als Standort für eine WAA in Betracht gezogen wurde, kämpften wir zusammen mit der Bürgerinitiative erfolgreich dagegen an.
Außerdem wehrten wir uns erfolgreich gegen zwei Modellflugplätze und einen Nebenflugplatz im "Alten Feld".

Die Errichtung von zwei Windkraftparks wurde durch unseren Widerstand mit Hilfe von Argumenten des Naturschutzes verhindert.
Die Hainbuchenhecke um den Alten Friedhof pflanzten wir gemeinsam mit dem Verein für Dorf -und Landschaftspflege. Die Mittel für die Beschaffung der Pflanzen wurden von uns besorgt.

Nachdem wir 1984 die Streuobstkartierung beendet hatten und wir feststellen mussten, dass nur noch ein kleiner Bestand unserer Obstbäume vorhanden war, pflanzten wir gemeinsam mit dem Verein für Dorf- und Landschaftspflege in den Jahren 1985 / 86 ca. 70 hochstämmige Obstbäume. Die Mittel für die Bäume wurden von der Gemeinde sowie den Ortsvereinen bereitgestellt.
Die alten Bäume erhielten von uns einen Verjüngungs-, die neu gepflanzten einen Erziehungsschnitt.
An der Aufstellung des Landschaftsplanes der Gemeinde Rabenau beteiligten wir uns durch Vorschläge, sowie Weitergabe unserer Daten.

Bereits ab dem Gründungsjahr1980 pflegten wir unser Landschaftsschutzgebiet auf dem Köppel. Hätten wir damals nicht damit angefangen, wären die Wachholderbüsche sicherlich von den dort wachsenden Schwarzdornhecken erdrückt worden.
In die Pflegemaßnahmen bezogen wir auch die Lehmekaute, den Trieb und das Streuobstgebiet am neuen Friedhof ein.

Weitere Aktivitäten:
-Ausbau des alten Wasserhochbehälters an der Kirche zu einem Fledermausquartier
- Feldlerchenkartierung im "Alten Feld"
-Bauen von Insektennisthölzern
-Bauen eines Wildbienenhauses
-Aufhängen von Schleiereulen- und Mauerseglerkästen
-Aufhängen von Steinkauzröhren und Bauen einer Trockenmauer.

-Seit dem Gründungsjahr führen wir jährlich eine Schwalbenzählung durch. Außerdem werden unsere Nistkästen jährlich kontrolliert. Diesbezüglich verursacht der Waschbär neuerdings Probleme.
-Beteiligung an allen Maßnahmen des NABU Kreisverbandes.
-Mitarbeit am NABU Arbeitskreis Lumdatal.
-Mitarbeit bei der Kartierung des "Atlas Deutscher Brutvogelarten".
- Weitergabe unseres Ornithologischen Jahresberichtes, der in den Vogelkundlichen Jahresbericht des Kreises Gießen mit einfließt.

Unser wichtigstes Projekt, welches wir von Anfang an gezielt verfolgten, war die Wiederherstellung des "Altenfeldteiches" im Jahre 1993.

Zum 25 jährigen Vereinsjubiläum haben wir ein Schwalbenhaus gebaut und unserem Ort geschenkt. Dieses steht am Teich und trägt zur Verschönerung des Teichpanoramas bei.

Zur Öffentlichkeitsarbeit gehören verschiedenartige Wanderungen, wie Vogelstimmen- Pilz- oder naturkundliche Wanderung, Baumschnittlehrgänge und die Zusammenarbeit mit den umliegenden NABU Gruppen. Ein besonderes Ereignis ist der jährliche DIA-Vortrag von Josef Beck über ferne Länder, Menschen und Kulturen.

Im Jahre 1993 erhielten wir als Anerkennung
für unsere geleistete Arbeit und die Renaturierung des "Altenfeldsteich" den Umweltpreis der Gemeinde Rabenau und den Förderpreis "Naturschutz" der Sparkasse Grünberg.
In den zurückliegenden 25 Jahren hat der Vogel- und Naturschutzverein Allertshausen seine breite Kompetenz im Interesse des Naturschutzes zur Verfügung gestellt.
Der Vogel- und Naturschutzverein Allertshausen betreibt nicht nur Vogelschutz, sondern ist ein klassischer Naturschutzverein.
Naturschutz ist nichts anderes als Menschenschutz.
Die Natur kann ohne den Menschen auskommen, aber der Mensch nicht ohne die Natur.